Mit Neuem an Erfahrung, Können und Wissen
anschließen, und einen „Unterschied machen,
der einen Unterschied macht“

G. Bateson

Systemische Bewegungstherapie, Entwicklungsförderung und Beratung

Die Grundlagen des systemischen Denkens und bewegungsdialogischen Handelns werden jeweils bezogen auf das Schwerpunktthema Schritt für Schritt aufgebaut und auf konkrete Arbeitsprozesse der Teilnehmer_innen praktisch bezogen.

Orientierung & Mobilität

Kinder und Eigensinn, das gehört zusammen. So auch bei seh- und/ oder komplex beeinträchtigten Kindern. Mit dem, was und wie sie handeln, sich bewegen und in der Welt orientieren, folgen sie ihren eigenen Ideen und Bedürfnissen.

Lebenspraktische Fähigkeiten

In der Arbeit mit seh- oder komplex beeinträchtigten Kindern ist zu beobachten, dass sie ihre eigene Vorstellung davon haben, was sie und vor allem auch wie sie etwas tun wollen und bringen diese Handlungen auf ihre Weise in den Vermittlungsprozess von LPF ein. Ihr Handeln als eine Ressource für einen nächsten Schritt zu verstehen, kann sich für die Lehrperson als eine Herausforderung herausstellen.  

Kooperationspartner

Sie finden uns auch im Fortbildungsangebot einiger unserer Kooperationspartner: