Angebot im Fortbildungsprogramm 2017 der Mitinitiative e.V. Interessenvertretung freier und selbst organisierter Kindertageseinrichtungen in Wiesbaden

Tel.: 0611-4450161
E-Mail: info@mitinitiative.de
www.mitinitiative.de

Wir gehören zusammen - Kinder mit und ohne Beeinträchtigung im Kindergarten

Termin:

Donnerstag 28.09.2017

Anton rollt, Anna geht; Jette blindet, Jarom schaut; Lewin spricht, Lara schnalzt; Ole hört, Olivia taubt, Xaver denkt, Zoe auch... Inklusion, als gesellschaftliches Entwicklungsziel, stellt an uns alle den Anspruch einer Kursänderung im Denken wie im konkreten Handeln/Verhalten. Wir stehen erst am Anfang und bis z.B. das miteinander voneinander Lernen von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung klappt und wechselseitig bereichert, gibt es noch viel zu erfinden. Der Anspruch allein wirft mehr ängstigende Fragen als motivierende Antworten auf: Wie soll es in der Praxis gehen? Die ist in Kindergarten und Krippe kein Kinderspiel, sondern lebt von der fachlichen Kreativität der Pädagogen. Sie sind gefragt, das Potenzial der Unterschiede zu nutzen und Inklusion bewusst zu gestalten. In dieser Fortbildung werden wir das anhand der konkreten Konstellation von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung in den Kita-Gruppen der TeilnehmerInnen tun. In Berücksichtigung und Nutzung der unterschiedlichen Bedingungen der Kinder werden Sie im Sinne eines prototypischen Vorgehens eine konkrete Situation für ihren Kitaalltag planen.

Inhalte:

  • Anspruch Inklusion - was heißt das übersetzt für die Praxis?
  • Die Quelle der Kreativität anzapfen: Das Potenzial der Unterschiede analysieren und daraus Angebote entwerfen
  • Eine Angebots-/Spielsituation konkret planen und die Prinzipien für weitere Prozessgestaltungen erarbeiten

Referentinnen

Regina Klaes, System. Entwicklung und Beratung/ Tübingen Systemische Bewegungspädagogin/ Bewegung im Dialog e.V.

Zielgruppe

Pädagogische Fachkräfte und Leitungskräfte aus Kinder-tagesstätten