Die Familienkurse von Bewegung im Dialog werden regelmäßig evaluiert, einerseits um zu erfahren wie wirksam das Angebot für die Familien ist und andererseits um die Qualität für zukünftige Familienkurse auf einem hohen Niveau zu sichern.
Nach Abschluss eines Familienkurses werden die Eltern gebeten einen Fragebogen auszufüllen. Darin werden folgende Themen nach ihrer Qualität befragt: Gesamtzufriedenheit, Kompetenzerweiterungen, Transfer der erarbeiteten Ziele bzw. Maßnahmen in den Familienalltag, Kommunikation und Interaktion in der Familien, Lösungsentwicklung von aktuellen Problemen sowie Orientierungshilfen zur Entscheidungsfindung hinsichtlich Förder-/ Spielmaterialien, Hilfsmitteln, Therapieangeboten etc. 
Im Zeitraum von 2012 – 2016 fanden 8 Familienkursen statt. Folgende Ergebnisse wurden bei der Evaluation erzielt:

Evaluation Familienkurse - Bewegung im Dialog e.V.
2012-2016

Schaubild Gesamtzufriedenheit der Eltern

Schaubild Kompetenzerweiterung der Eltern

Schaubild Kompetenzerweiterung der Geschwister

Schaubild Transfer der Ziele und Maßnahmen in den Familienalltag

Schaubild Lösungsentwicklung

Schaubild Kommunikation und Interaktion in der Familie

Schaubild Orientierungshilfe zur Entscheidungsfindung

„Kommt alle runter, jetzt wird es gleich munter, jetzt geht es gleich los, wo bleibt ihr denn bloß?“ 
Mit diesem Lied wurden wir jeden Tag in die verschiedensten Aktionen abgeholt, von den Mahlzeiten bis hin zu den vielfältigen Angeboten: Malen, Singen, Tanzen, Bewegungsparcours, interaktive Spiele und vieles mehr.

Wir lernten neben dem tollen, kreativen Team andere nette Familien kennen und erhielten so im Austausch und Miteinander viele gute Denkanstöße und Rückmeldungen, erlebten Vorbilder. Es wurde viel gelacht, voneinander gelernt, zugehört, sich mitgeteilt. Und jedes Mal, wenn ich an dieses Lied denke, erwachen die damit verbundenen Erfahrungen und Gefühle, die wir vor nunmehr 13 Jahren (!) in Altthymen auf dem wunderbaren einwöchigen Familienkurs erlebten: 
Die Tage dieser Woche waren gut gefüllt und strukturiert, dennoch war es durch die eingeplanten Pausen nie zu viel; das Team lebte immer wieder vor, dass es bei aller wunderbar vorbereiteter Struktur offen auf die jeweilige Situation/Stimmung eingehen kann. Jeder Einzelne, ob mit oder ohne Handicap, ob Erwachsener oder Kind, wurde in seiner Individualität, seiner Besonderheit und Begabung gesehen, gehört, motiviert und eingebunden. Toll war auch die Mischung aus gemeinsamen Aktionen in der Großgruppe, Einzel-Aktionen mit den jeweiligen Familien und deren speziellen Themen, Gesprächsrunden für die Eltern zu für uns wichtigen Themen, die emotional und kognitiv erfahren wurden. 
Es war eine sehr informative, aber nicht verkopfte Zeit, mit viel, aber nicht überforderndem Input. Die jeweiligen Aktionen waren toll vorbereitet und durchgeführt und dennoch sehr spielerisch, mit viel Tiefgang und gleichzeitig großer Leichtigkeit. …und auch ein tolles Haus mit viel Platz innen und außen und leckerer Verpflegung waren gewährleistet. 
Das Schönste für mich: diese Erfahrung hat meinen Blickwinkel im Allgemeinen und für unsere familiäre Situation im Speziellen stark verändert und meinen Horizont erweitert: seitdem gehe ich an viele Situationen anders heran und gehe anders mit ihnen um; (oder: diese Erfahrungen beeinflussen bis heute (!) sehr positiv und kreativ mein Erleben, Denken und Handeln). 
Deshalb bin ich sehr froh, dass wir damals, ziemlich kurzentschlossen und relativ unwissend in dem, was uns erwarten wird, die Chance genutzt haben. 
Dem Team von Bewegung im Dialog möchte ich an dieser Stelle nochmals meinen großen Dank aussprechen: Es ist so toll, was ihr tut und seid und vorlebt!

Hildrun Wunsch

 

Weitere Erfahrungsberichte