WS 1
Mein Kind will selbständig werden - wie kann ich es dabei unterstützen?
Selbständigkeitsförderung blinder und sehbeeinträchtigter Kinder im familiären Alltag

Als Eltern blinder, sehbeeinträchtigter oder komplex beeinträchtigter Kinder sieht man sich täglich neuen Themen und Herausforderungen gegenüber. Der Familienalltag verlangt, dass man trotz offener Fragen entscheiden und handeln muss. Oftmals bleibt ein Gefühl der Verunsicherung zurück, ob der eingeschlagene Weg wohl die gewünschte Entwicklung des Kindes unterstützt.

  • Wie kann ich das Verhalten meines Kindes verstehen lernen?
  • Wie kann ich mein Kind zu größerer Selbständigkeit verhelfen (selbst waschen, Zähne putzen, anziehen, den Tisch decken, essen etc.)?
  • Wie kann mein Kind lernen, mobil und orientiert die Welt zu erfahren?

Wir bieten ein Forum, in dem Kompetenzen und Erfahrungen aller Teilnehmenden für die je individuelle Fragestellung nützlich werden. Als Fachpersonen für die Bereiche O&M und LPF bringen wir unsere Überlegungen konkreter Unterstützungsmöglichkeiten des Kindes zu mehr und mehr Selbständigkeit natürlich ebenso ein. So entsteht eine Palette anregender Ideen, die zugleich auf die jeweilige Alltagssituation zugeschnitten sind.

Angebot für:

Eltern mit blinden, sehbeeinträchtigten oder komplexer beeinträchtigten Kindern. 

Referentinnen:

Renate Heule, Rehabilitationslehrerin für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen (O&M/ LPF)
Ina Maag, Rehabilitationslehrerin für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen (O&M/ LPF)

Informationen:

zu Rahmenbedingungen, Kosten zur Abstimmung der Fortbildungsinhalte auf die konkreten Bedarfe

Kontakt: